Veranstaltungsrückblick – „New work – als Unternehmen in der…

Wie werden wir in Zukunft arbeiten? Wie in Zeiten der Corona-Krise Arbeit neu organisiert werden kann, das thematisierten die beiden Webinare „New work“ am 06. und 07. Mai, die unter dem Dach des Digital Hub Region Trier stattfanden. Insgesamt rund 50 Teilnehmende nahmen an den beiden Webinaren teil.

Zum Auftakt zur Veranstaltung „Remote work – Digitale Zusammenarbeit für Büro- und Wissensarbeiter“ gab der Referent der IT-Haus GmbH, Dr. Matthias Bender, zunächst eine Einführung in das Thema „New work“. „Neue Arbeit bezeichnet die Arbeitsweise der heutigen Gesellschaft im globalen und digitalen Zeitalter“, so Bender, in der sich die bisherigen Arbeitsstrukturen zugunsten neuerer und flexibleren Vorstellungen wandeln.

Der Workshop thematisierte, wie die neue Arbeitswelt in Zeiten der Corona-Krise verstärkt neue Formen der Zusammenarbeit und ortsunabhängiges Arbeiten mittels Remote work und Home office hervorbringt. Mittels praktischer Beispiele zeigte der Referent die technischen Herausforderungen für „Remote work“ auf und stellte mittels Live-Demos Tools für Online-Besprechungen, Videokonferenzen und die kollaborative Zusammenarbeit vor.  

Am zweiten Veranstaltungstag erfuhren Handwerksfirmen und gewerblich geprägte Unternehmen, welche Tätigkeiten sich überhaupt aus dem Home office erledigen lassen. Denn auch das verarbeitende Gewerbe und Handwerk unterliegt in Zeiten der Digitalisierung mit sich änderndem Arbeitsumfeld, Arbeitsweisen und neuen Prozessabläufen seit längerer Zeit einem umfassenden Wandel.

„Bei allem steht der Mensch im Mittelpunkt und Betriebe müssen erkennen, dass es nicht reicht, eine neue Technologie oder neues Equipment zu verordnen“, so Referent Dr. Bender. Neue Führungskulturen, agiles Handeln, flexible Arbeitsaufgaben und –orte müssen über die Corona-Krise hinaus entwickelt werden. Denn eine neue und „digitalisierte Generation“ steht bereit, die künftig noch stärker projektbasiert arbeiten und eigene Ideen und Wünsche künftig einbringen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.