Foto: Scott Graham/Unsplash

Kostenlose eLearning-Einheiten für KMU

Die Digitalisierung hält insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen in Rheinland-Pfalz große Chancen bereit. Sie führt aber auch zu Herausforderungen, die Wissen über bestimmte Themengebiete der Digitalisierung erfordern.

Deshalb bietet das das Institut für Management und Innovation der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen im Auftrag des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie und dem Europäischen Sozialfond auch dieses Jahr Workshops für kleine und mittelständige Unternehmen (KMU) an.

Die Workshops zu den Themen „Digitale Arbeitswelt“ und „Digitales Recruiting“ waren zunächst als Präsensveranstaltung geplant, durch die Coronakrise und den damit verbundenen Einschränkungen musste jedoch ein Umdenken stattfinden. Die Inhalte der Workshop-Reihe wurden auf – für die teilnehmenden Unternehmen kostenfreie – eNano-Learning-Einheiten übertragen. Das Angebot ist, insbesondere was die Nutzen-Zeit-Relation angeht, sehr gut auf eure Bedürfnisse zugeschnitten, ihr seid frei in eurer Zeiteinteilung und könnt die einzelnen, ca. 15-minütigen Einheiten so individuell in euren Zeitplan einbauen und absolvieren. Die Lerneinheiten werden plattformunabhängig webbasiert angeboten, d.h. es ist keine Installation einer Software oder App nötig.  Ihr erhaltet nach Anmeldung eine eMail mit Links zu allen eLearning-Einheiten.

Für wen sind die digitalen Lerneinheiten konzipiert:

  • Inhaber/innen und Geschäftsführer/innen sowie andere Personen mit Leitungsfunktionen sowie Mitarbeiter/innen aus dem Personalmanagement in kleinen und mittleren Unternehmen in Rheinland-Pfalz – insbesondere im ländlichen Raum, die
  • im Rahmen ihrer Aufgaben mit dem Thema Digitalisierung bzw. digitale Transformation ihres Unternehmens befasst sind.

Worum es in den digitalen Lerneinheiten geht:

Die eLearning-Reihe thematisiert Zusammenhänge, stellt Praxisbeispiele vor und gibt erste Impulse für die weitere innerbetriebliche Auseinandersetzung mit den behandelten Themen.

„Digitale Arbeitswelt“
  • Das Projekt greift das aktuelle und vielfältige Thema der Digitalisierung in Unternehmen auf möchte insbesondere KMU dafür sensibilisieren,
    • welche beschäftigungsbezogenen Trends sich in der digitalen Arbeitswelt vollziehen
    • welche Konsequenzen für Betriebe daraus erwachsen und
    • welche Handlungsfelder aktiv zu bearbeiten sind.
  • Gerade für KMU ist es wichtig, sich mit den Entwicklungen in der digitalen Arbeitswelt und möglichen betrieblichen Entwicklungspfaden auseinander zu setzen.
  • Ziel ist es, den teilnehmenden Unternehmen zu helfen, durch Verbesserungen in den Handlungsfeldern wettbewerbsfähig und für Fachkräfte attraktiv zu bleiben.
„Digitales Recruiting“
  • Durch die voranschreitende Digitalisierung und soziale Vernetzung gibt es eine Vielzahl von Chancen und Risiken im Bereich der Personalrekrutierung.
  • Das Projekt soll den Teilnehmern vermitteln,
    • welche Chancen und Risiken beim Einsatz von digitalen Instrumenten im Recruiting existieren
    • welche Erfolgsfaktoren für den Einsatz gelten
    • welche digitalen Instrumente existieren
    • wie eine Social-Media Strategie für KMU aussehen kann
    • wie die Personalgewinnung durch einen optimierten Recruitingprozess erfolgreicher wird
  • Ziel der eLearning-Einheiten ist es „Licht ins Dunkel“ bringen und den teilnehmenden KMU konkrete Handlungsfelder aufzuzeigen.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit für KMU zu den beiden digitalen Lernangeboten findet ihr auch auf der Website des Veranstalters.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.